GLEICHBERECHTIGUNG JETZT, DU ARSCH!

Socio.Politico / 05/30/2011

KARRIERECHANCEN FÜR FRAUEN
(Gastbeitrag)

Ulrike Meinhof
In der Diskussion über die Gleichberechtigung der Frau gibt es zwei männliche Hoheitsgebiete, die bisher nur wenig Beachtung fanden: Kriminalität und Arschloch-Sein. Ist die Rede von Bankräubern, Vergewaltigern oder einfach nur einer dummen Sau, so assoziieren wir unwillkürlich Männer mit diesen Rollen. Das ist natürlich eine Form von geschlechtlicher Diskriminierung (des Mannes).

Zwei Artikel in der Welt machen hier nun Hoffnung, denn sie zeigen Beispiele auf, die für ein neues Rollenverständnis der Frauen in diesen Bereichen sprechen.

Sweet 16

Da wäre der Fall der 16jährigen Realschülerin, die nicht nur kriminelle Energie bewies, sondern auch ihre besonderen geschlechtlichen Fähigkeiten und Vorteile erfolgreich einsetzte. Mittels Dating Portal traf sie sich mit einem Geschäftsmann in dessen Wohnung. Dort verabreichte sie ihm KO-Tropfen und raubte ihn (mit Hilfe von zwei männlichen Partnern) aus.

Go Grannie Go

Der zweite Fall ist der einer rüstigen Rentnerin in Südafrika. Auch sie arbeitet mit Männlichen Kollegen – oder sollte ich sagen Handlangern? Die Masche des Teams: Omas Kumpel bittet einen Passanten, der Frau mit Gehstock doch bitte beim Ausladen der Tüten aus dem Auto zu helfen. Auf dem Parkplatz bekommt der arme Helfer dann eine Knarre an den Kopf, muss ins Auto einsteigen, wird ausgeraubt und irgendwo wieder aus dem Auto geschmissen.

Typisch Frau

Noch sind dies Einzelfälle, die jedoch zeigen, wie sehr der Bereich der Kriminalität von Frauen profitieren kann. Frauen ermöglichen der Gesetzeslosigkeit völlig andere Möglichkeiten und können zu einer neuen innovativen Blüte des Gewerbes führen. Und dies selbstbestimmt und emanzipiert. Frauen setzen ihre typisch weiblichen Merkmale wenn nicht gar Stereotypen ein, geben sich als harmlose, hilfsbedürftige Wesen und sind dabei gefährlich wie eine Sirene mit geladener Waffe.

Wo Bonnie Parker und Ulrike Meinhof noch mit einem Partner auf Augenhöhe und vielleicht gar aus Liebe töteten, werden die modernen Frauen alleine agieren oder Männer lediglich benutzen um ihre Ziele zu verfolgen. So kann die Kriminalität wegweisend werden für (vielleicht sogar verwandte) Geschäftsfelder wie DAX Aufsichtsräte und die Politik.
Und als positiver Mitnahmeeffekt einer solchen Entwicklung wäre dann vermutlich auch, dass wir zukünftig bei Bankräubern, Vergewaltigern und dummen Säuen nicht mehr nur an Männer, sondern auch an emanzipierte Frauen denken.

 


Schlagwörter: , , , ,




Previous Post

SECOND WINNER IS FIRST LOSER

Next Post

ATOMKRAFT, KOHL, KALTER KRIEG - ALLES WEG





0 Comment


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.