THE LAST OF THE FAMOUS INTERNATIONAL PLAYBOYS

Entertainments / 05/10/2011

IN MEMORIAM GUNTER SACHS

Gunter Sachs ist tot, Serge Gainsbourg schon lange, ebenso die Jungs vom Rat Pack und James Bond hat nie gelebt. Und wer bleibt? Niemand. Die Playboys sind Geschichte.

Gunter SachsWhat makes a man?

Was zeichnet, nein: was zeichnete diese Männer aus? Allein die schönen Frauen, die sie suchten, sammelten, mit denen sie sich schmückten? Auch aber nicht nicht nur. Sie besaßen auch alle ein sicheres Gefühl für Stil, waren erfolgreich in dem was sie taten (ob sie nun sangen, fotografiertn, schauspielerten oder all das taten) und sie waren selbstsicher und selbst in ihren peinlichsten Momenten charmant und gewinnend. Dies ist ein Typus Mann, den es heute nicht mehr gibt.

What makes a fool?

Es gibt heute Männer, berühmte Männer, die das eine oder andere Attribut der großen Playboys mitbringen. Til Schweiger hat den Erfolg im Job und bei den Frauen, ebenso ein Dieter Bohlen (und beide kann und muss man im selben Atemzug nennen). Flavio Briatore ist auch einer aus der Liga und auch ein Robbie Williams. Sie alle sind bekannt für ihren Hunger nach schönen Frauen und Rampenlicht. Aber was ihnen an Stil, Eleganz und der Selbstsicherheit eines Gentlemans fehlt versuchen sie wett zu machen mit Lautheit, Protzerei und dem Kokettieren mit vermeindlichen Schwächen. Ein Playboy kokketiert nicht. Ein Playboy „ist“. Punkt. Ein Playboy ist ein Gentleman- Gangster. Die Jungs von heute sind lediglich kleine Ganoven, die vom großen Bruch träumen.

Ist Stil aus der Mode gekommen?

Aber warum gibt es sie heute nicht mehr, die Männer die sich gegenseitig die Bardot ausspannen und dabei gelassen bleiben; die Männer, die einen Anzug tragen der nicht nur sitzt, sondern auch passt; die Männer, die in der Oper die gleiche gute Figur machen wie in der Kneipe und die von Frauen geliebt und von Männern geschätzt werden? Sie wären ein Vorbild für die Jungen Wilden, eine Projektionsfläche für die Träume deren Eltern und sie wären tausend Geschichten für jede Art von Presse. Aber: warum gibt es sie nicht mehr? Ist Stil einfach aus der Mode? Ist es das falsche Vehikel, um heute Frauen ins Bett zu bekommen? Ist die Zeit vorbei oder ist sie überreif? Fehlt es den modernen Männern an Mut oder Bildung oder einfach an Feingefühl?

Vakanzen & Vacances

Bis dies endgültig geklärt ist und die Position des Playboys nach dem Tod von Gunter Sachs ja aktuell vakant ist, werde ich meine Sachberaterin beim Arbeitsamt fragen, ob ich eine entsprechende Fortbildung machen kann. Ich konnte vielleicht schon jetzt anfangen zu üben, mit einem Gin und einemTonic – wenn ich beides nur im Haus hätte…


Schlagwörter: , , , ,




Previous Post

JAPAN - WAS EINE ENTTÄUSCHUNG

Next Post

REGGAE - 30 JAHRE UNTOT





0 Comment


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.